Philips Schönheitstag 2017

Anfang März durfte ich zum zweiten Mal die Schönheitstage von Philips begleiten. Was für ein schöneres Kompliment für Fotos kann es wohl geben, als eine Folge-Buchung im Jahr darauf. Ich bin wirklich sehr glücklich, dass ich auch dieses Jahr mit dem sympathischen, engagierten und fröhlichen Philips-Team zusammenarbeiten durfte. Danke!

Und ich muss ja zugeben, dass mich Veröffentlichungen einfach sehr stolz machen. Guckt also mal auf den Firmen-Blog von Philips, dort könnt ihr natürlich nicht nur meine Bilder sehen, sondern den offiziellen Bericht über die Philips Schönheitstage lesen: http://www.blog.philips.de/beauty-trifft-wellness/

Der Hamburger Schönheitstag fand in der Make-up+Stylebar von Serena Goldenbaum statt, die dem Philips-Team auch in diesem Jahr wieder zur Seite stand. Es ist wirklich spannend einer so erfahrenen Make-up Artistin (gibt es von Make-up Artist diese weibliche Form? :-/) wie Serena Goldenbaum über die Schulter zu gucken. Dazu hat diese Frau eine so unglaublich positive Ausstrahlung, das solltet Ihr mal erleben! Da kann man sich nur ein Beispiel dran nehmen!

Hochzeitsbilder an der Fischauktionshalle

Erinnert ihr Euch noch daran als ich Euch im letzten Jahr von den Überraschungsergebnissen bei einem Hochzeitsshooting berichtet habe? Nein? Ungeplant hatten wir Bilder mit Olivia Jones – hier könnt Ihr die Geschichte noch einmal nachlesen:  http://hanna-basler.de/hochzeitsshooting-mit-ueberraschungsergebnis/

Bei dem Shooting an der Hamburger Fischauktionshalle sind natürlich noch ein paar mehr Bilder von diesem sympathischen, fröhlichen und unkomplizierten Brautpaar entstanden. Einen Überblick habe ich Euch hier zusammengestellt. Und natürlich habe ich diese Bilder jetzt auch auf der Seite Hochzeiten ergänzt: http://hanna-basler.de/portfolio/hochzeiten/

Endlich Hochzeitsbilder auf meiner Internetseite

HochzeitsfotografieIch dachte, irgendwann präsentiere ich Euch mit einem großen TADAAA, dass es endlich den Reiter Hochzeiten auf meiner Internetseite gibt. Aber ich sehe ja schon, dass die diesjährige Hochzeitssaison beginnt und ich mich immer noch nicht lange genug hingesetzt habe, um das große TADAAA zusammenzutragen. Deshalb nun anders: Mit einem mittleren Tadaaa gibt es hier nun endlich überhaupt den Reiter Hochzeiten mit ersten Bildern: http://hanna-basler.de/portfolio/hochzeiten/

Und mit vielen kleinen tadaaas wird die Seite in nächster Zeit immer weiter mit Bildern vor allem aus der letzten Hochzeitssaison gefüllt.
Man muss sich ja irgendwie selbst austricksen.

Winterbilder von der Alster

Ein Grund warum ich so gerne fotografiere: Erinnerungen bewahren! Und wenn es die Erinnerung an sonnige Tage ist. :-)

Ich habe diese Woche mal einen Spaziergang kurz nach Sonnenaufgang an der Alster gemacht. Eis auf der Alster, Sonne und die Kamera dabei - eine wunderbare Kombination.

Familienshooting Zuhause

 

Auf Augenhöhe

Auf Augenhöhe

Bei Familienshootings mit kleinen Kindern bin ich gerne mitten im Geschehen dabei, auch wenn das heißt, dass ich auf dem Bauch zwischen Bausteinen liege. Für die Kinderfotografie ist das eine interessante Perspektive und es hilft nicht nur um einen Draht zu den Kindern aufzubauen, wenn ich mich auf Augenhöhe begebe, sondern spiegelt sich entsprechend in den Ergebnissen wider.

Ich liebe die Fotoshootings, die zeitlich etwas großzügiger angelegt sind und Raum dafür lassen die Familie ein bisschen in Richtung Reportage-Stil zu begleiten. Dabei binde ich gerne vorhandene Spielsachen und Gegebenheiten mit ein. Das können die besagten Bausteine sein, ein Trampolin oder wir versammeln die Familie zum gemeinsamen Malen um den Tisch. Dabei greife ich schon auch in das Geschehen ein, um sicherzustellen, dass wir das (vorhandene) Licht optimal nutzen oder auch um alle sichtbar zu machen (wer sitzt denn sonst beim Malen mit der ganzen Familie nur auf der einen Seite des Tisches ;-)). Und natürlich nutze ich auch immer wieder Gelegenheiten um die ganze Familie so anzuordnen, dass ich ”richtige” Familienbilder erhalte. Auf der anderen Seite ist nie sicher vorherzusagen in wie weit die Kinder mitmachen und wozu sie Lust haben. So gucke ich immer vor Ort, wohin sich das Shooting entwickelt und was man noch machen kann. Gerade deshalb sind die Fotos, die ich als Ergebnis erhalte, eigentlich nie reproduzierbar. Jede Familie und jedes Kind ist anders. Gerade das macht diese Shootings so reizvoll! Und wenn mir die Kinder am Ende des Shootings unbedingt noch ihr Zimmer zeigen wollen oder fragen, wann ich wiederkomme – dann weiß ich, dass ich es richtig gemacht habe!

 P.S. Und ich komme natürlich gerne wieder. ;-)

Hamburger Elbphilarmonie

Ich war natürlich inzwischen auch mal da. Wo? Natürlich bei/auf der Elbphilarmonie! Dem Gebäude, das über so viele Jahre für Diskussion gesorgt hat und nun vielleicht das neue Wahrzeichen von Hamburg ist. Aus der Skyline von Hamburg ist es inzwischen ja schon nicht mehr wegzudenken. Vergangenen Montag habe ich das gute Wetter dann mal ausgenutzt und mich zum Sonnenuntergang auf die Plaza der Elbphilarmonie begeben. Ein neuer Ausblick ist es definitiv! Aber seht einfach selbst, was ich für Bilder mitgebracht habe:

Erinnerung an Hamburg

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen und es wird dringend Zeit hier mal ein bisschen mehr zu zeigen, was ich das Jahr über noch so gemacht habe.  Beginnen wir mit Bildern von einem Pärchenshooting aus dem April. Man braucht ja keine Verlobung oder Hochzeit, um mal ein paar Pärchenbilder zu schießen und trotzdem war der Wunsch nach Bildern nicht ganz ohne Grund: Die beiden sind aus Hamburg in den Süden gezogen und wollten als Erinnerung an ihre Jahre in Hamburg ein paar Bilder der Stadt mitnehmen. Im Stil von Engagement-Bildern wollten wir an verschiedenen Orten in Hamburg Bilder machen, auf denen nicht nur die zwei im Vordergrund stehen, sondern auch Hamburg zu erkennen ist. Eine schöne Aufgabe und tolle Idee – da bin ich natürlich gerne dabei! Als Orte haben wir uns den Elbstrand (Övelgönne in der Nähe der Strandperle), die Hamburger Speicherstadt und die Alster am Anleger Rabenstrasse ausgeguckt. Bei frühlingshaftem Wetter machten wir unsere Stadtrundfahrt. Aber guckt doch selbst, was dabei herausgekommen ist!

Danke ihr beiden, dass ich euch begleiten durfte! Was für ein schöner Vormittag! Ich hoffe, dass ihr Hamburg mit diesen Bildern immer in guter Erinnerung behalten werdet!

Deutscher Windsurf Cup in Grömitz

Vor zwei Wochen war der Deutsche Windsurf Cup in Grömitz. Bei super Wetter war ordentlich was los. Die Surfschule in Grömitz (Wassersport Grömitz) und Grömitz waren tolle Gastgeber und dann gab es noch viel drum herum zu entdecken. So habe ich z.B. die Truppe von “White Water” kennengelernt. Bei den Klamotten musste ich direkt zuschlagen und spontan gab es noch ein paar lustige Bilder.

Frühling in Hamburg

Der April macht was er will und der Mai scheint das genauso zu handhaben. Also kann es nur die Devise geben: Immer schön ausnutzen, wenn die Sonne scheint! Diese Bilder entstanden Ende April bei einer Tour um die Alster. Schön, dass Bilder immer nur Momentaufnahmen sind: Ich würde sagen, dass wir bisher einen Bilderbuch-Frühling hatten. :-)

Pärchenshooting vor der Hochzeit

Im Sommer werde ich die Hochzeit von Judith und Hannes begleiten. Vor ein paar Wochen haben wir uns zur Vorbereitung getroffen. Ich finde es wichtig, dass sich das zukünftige Brautpaar und ich – nach Möglichkeit – vor der Hochzeit schon einmal kennenlernen. An ihrem besonderen Tag werde ich den beiden kaum von der Seite weichen, da sollte die Chemie schon stimmen. Außerdem lassen sich viele Dinge persönlich leichter besprechen als über Telefon und wenn dann auch noch die Zeit für ein paar Probebilder bleibt, um so besser! :-) Ich wünsche euch beiden noch viel Erfolg bei der Vorbereitung und freue mich darauf, eure Hochzeit für euch festzuhalten!

Da an dem Tag unseres Treffens die Sonne ordentlich schien, haben wir uns für die Fotos in den Schatten verzogen. Grund dafür war bestimmt nicht weil es schon zu warm war, sondern durch das grelle Sonnenlicht entstehen harte Schatten auf den Gesichtern, die ich so vermeiden konnte. Für andere Aufnahmen habe ich die beiden - soweit es möglich war - so positioniert, dass sie die Sonne im Rücken hatten. Auch so kann man unschönen Schatten auf den Gesichtern entgegenwirken.

So viel noch zum drum herum und nun aber die Bilder:

Pages:12345»